Coburg (Stadt + Kreis)
Menü

Erlös einer Veranstaltung geht an die Außenstelle Coburg

Das Landratsamt Coburg, und hier federführend Frau Nina Kutscher, Mitarbeiterin im Büro von Landrat Sebastian Straubel, veranstaltete in Räumen des Landratsamtes eine Lesung mit dem Autor und Leichenpräparator Alfred Riepertinger. In seinen Büchern, wie zum Beispiel das mit dem Titel „Mumien“, schildert er spannende Todesfälle, geheimnisvolle Leichname. „Mein Leben mit den Toten“ ist zum Beispiel ein Buch in dem er als Leichenpräparator aus der Schule plaudert.

Wie bereits im Vorjahr, ging der Erlös in diesem Jahr wieder an die Außenstelle Coburg. Helmut Will, Leiter der Außenstelle Haßberge, der gegenwärtig auch die Außenstelle Coburg kommissarisch leitet, durfte am 7. Juli von Landrat Sebastian Straubel und seiner Mitarbeiterin, Nina Kutscher, im Büro des Landrates eine Spende über 400 € entgegennehmen. Will beantwortete die Fragen des Landrates über den WEISSEN RING und dieser zeigte sich vom ehrenamtlichen Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des WEISSEN RINGS angetan und lobte ausdrücklich deren Arbeit für Opfer von Straf- und Gewalttaten. Will, auch Stellvertretender Vorsitzender Bayern-Nord, bedankte sich für die Spende und freute sich, dass der WEISSE RING berücksichtigt wurde.
Text: Helmut Will

Im Büro des Landrates von Coburg, Sebastian Straubel (rechts), konnte Helmut Will von ihm und Frau Nina Kutscher 400 Euro Spende in Empfang nehmen. Foto: LRA Coburg