Coburg (Stadt + Kreis)
Menü

Außenstelle Coburg unter neuer Leitung

Die Außenstelle des WEISSEN RINGS für Coburg Stadt und Land, die bis 2019 von Sabine Hemmerich geleitet wurde, hat seit dem 1. April mit der gelernten Juristin, Sabine Busl, eine neue Außenstellenleiterin. In den letzten zwei Jahren hatte Helmut Will, Außenstellenleiter im Landkreis Haßberge, die Außenstelle Coburg kommissarisch geführt.

Christine Busl ist dem WEISSEN RING 2019 beigetreten. Unter Anleitung von Helmut Will hat sie erste Erfahrungen in der Opferarbeit gesammelt und so die Aufgaben des WEISSEN RINGS kennengelernt. Später hat sie diese Erfahrungen auf dem Grundseminar des WEISSEN RINGS vertieft und im Detail kennen gelernt. Kurz darauf besuchte sie das verpflichtende Aufbauseminar und hat schließlich das Qualifikationsseminar für eine Außenstellenleitung absolviert. Seit ihrem Eintritt in den WEISSEN RING konnte sie bis zu ihrer Qualifizierung zur Außenstellenleiterin bereits zahlreichen Opfern hilfreich zur Seite stehen und umfassende Erfahrungen in der Opferarbeit gewinnen.

Christine Busl nimmt von Helmut Will ihren Ausweis als Außenstellenleiterin des WEISSEN RINGS entgegen.

Zum 1. April wurde Frau Busl vom Landesvorsitzenden des WEISSEN RINGS für Bayern-Nord, Josef Wittmann, zur Außenstellenleiterin ernannt. Ihren Ausweis übergab dessen Vertreter, Helmut Will und wünschte ihr bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit für den WESSEN RING, trotz mitunter belastenden Ereignissen, viel Erfolg bei der anspruchsvollen Arbeit für Opfer von Straf- und Gewalttaten.
Christine Busl hat mit Tassilo Wenzel einen weiteren Mitarbeiter an ihrer Seite. Sie hofft, dass sie für den Bereich der Stadt und des Landkreises Coburg noch weitere ehrenamtliche Frauen und Männer finden kann, um alle anfallenden Aufgaben bewältigen zu können. Helmut Will sicherte der neuen Außenstellenleiterin zu, sie bei Bedarf zu unterstützen.

Text/Foto: Helmut Will