Coburg (Stadt + Kreis)
Menü

Freunde von Rock-Klassikern rockten für den WEISSEN RING

21.10.2017

Sabine Hemmerich (2. Von links), Außenstellenleiterin des WEISSEN RING in Coburg, freut sich mit der Band „The Cubes“, die zu einer Charity-Veranstaltung in die Ernstfarm nach Coburg-Scheuerfeld gekommen war.

Sabine Hemmerich, Außenstellenleiterin des WEISSEN RINGS in Coburg, organisiert rockiges Event zu Gunsten des WEISSEN RINGS

Opfer können meist nicht so unbeschwert sein wie jene, die zu Gunsten von Opfern am 20. Oktober 2017 in der „Ernstfarm“ in Coburg-Scheuerfeld ab rockten. Die Freizeitband „The Cubes“, die zum Beispiel schon Auftritte in der Inntalhalle in Rosenheim, der Augustinerhalle in München, in der Rosenau in Stuttgart und in Birmingham hatte, lud zusammen mit der Außenstelle des WEISSEN RINGS Coburg zu einer Charity-Veranstaltung ein. „Damit wollen wir einen finanziellen Beitrag für den WEISSEN RING leisten und damit seine Arbeit zugunsten vieler Opfer von Straftaten anerkennen“, sagte Walter Hemmerich, Sprecher der Band „The Cubes.“

Spaß hatten auch viele Jugendliche und Besucher aller Altersgruppen, die zum Auftritt der Rock-Band „The Cubes“ in die Ernstfarm nach Coburg-Scheuerfeld gekommen waren.

Ab 20 Uhr bis gegen ein Uhr ging „die Post“ in der Ernstfarm in Coburg-Scheuerfeld ab. Gut 120 Besucher mögen es gewesen sein, darunter viele Jugendliche, die im Laufe des Abends zu den Klängen der Band die Tanzfläche bevölkerten um Spaß zu haben. Rock-Klassiker aus vier Jahrzehnten weckten Erinnerungen an frühere Zeiten bei dem altersmäßig gut gemischten Publikum. Lieder der US-amerikanischen Rockband „Creedence Clearwater Revival“ (CCR) aus Berkeley aus den Jahren 1960-1970 hatte „The Cubes“ ebenso im Repertoire wie Stücke der legendären Beatles, des kanadischen Rocksängers Brian Adams, der US-amerikanischen Punk-Rock-Band Blink oder von der britischen Sängerin und Songschreiberin Amy Winehouse. Die Freizeitmusiker von „The Cubes“, zwei kommen aus United Kingdom, einer aus Stuttgart, vier aus Unter- und einer aus Oberfranken (Ehemann von Sabine Hemmerich), holten aus ihren Instrumenten, Steel Guitar, Vocals, Bass, E-Gitarren, Keyboard, Harp, Saxophon und Drums alles raus und boten eine tolle Musik. Dazu drei Paare die aus Ebern in die Ernstfarm nach Scheuerfeld gekommen und von der Musik begeistert waren unisono: „Was wir hier hören ist eine klasse Musik mit einer breiten Palette der Rockmusik, einfach toll.“

Zwei “Kernaussagen” mit dem Sparschwein und Werbematerial des WR auf einem Tisch: 1. “WR sagt DANKE für Ihre Spende”, und 2. „WR sucht ehrenamtliche Mitarbeiter.“
Informationen von der Außenstellenleiterin des WEISSEN RINGS Coburg, Sabine Hemmerich (links) am Stand mit Werbe- und Infomaterial.

Im Veranstaltungsraum waren viele Hinweise und Infomaterial des WEISSEN RINGS zu finden, welches Außenstellenleiterin Sabine Hemmerich gut platziert hatte. Die Infostände waren häufig umlagert und Sabine Hemmerich beantwortete zahlreiche Fragen über die Arbeit des WEISSEN RINGS. Einen Wunsch brachte sie immer wieder an und auch Plakate wiesen darauf hin: „Ich suche dringend Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter für die Außenstelle des WEISSEN RINGS in Coburg, die mich bei meiner ehrenamtlichen Arbeit unterstützten.“ Auch sie war, wie auch die Besucher, von der Veranstaltung sehr angetan: „Klasse zu sehen, wie die Leute ihren Spaß haben und besonders freut es mich, dass viele Jugendliche den Weg in die Ernstfarm gefunden haben.“ Der Band „The Cubes“ dankte Sabine Hemmerich für ihren Einsatz für den WEISSEN RING, den Gästen für ihren Besuch und ihren Spenden. „Die Band trägt ihre Auslagen selber, sodass die Spenden alle dem WEISSEN RING zufließen können“, freute sich die Außenstellenleiterin, die mit ihrem „WR-Sparschwein“ charmant unterwegs war, um Spenden zu erbitten. 500 Euro sind als Spenden bei diesem „Rock-Event“ eingegangen, die Opfern von Straftaten zu gute kommen werden.

Auch Helmut Will, Leiter der WR-Außenstelle Haßberge, war mit Bekannten nach Coburg gekommen. Er freut sich mit Sabine Hemmerich über die gelungene Veranstaltung.

Darüber freut sich die Coburger Außenstellenleiterin. Sie dankt allen Spenderinnen und Spendern. Ihr Einsatz, bei dem die Sabine Hemmerich im Vorfeld viel Zeit investiert hatte, die Veranstaltung war auch relativ kurz angesetzt worden und erforderte auch noch ein gewisses Maß an Nachbereitung, hat sich gelohnt. Der WEISSE RING sagt Sabine, auch im Namen der Opfer „Danke“ und auch der Band „The Cubes“ mit ihren beiden Musikern aus United Kingdom ein herzliches „Thank you.“

Text und Fotos: Helmut Will        
/RoHo

Sabine Hemmerich (rechts) auf “Sammeltour.” Hier füttert Anita Platzer, Partnerin vom AL der AS Haßberge, Helmut Will, das „hungrige“ Sparschwein.
Fans die der Rockmusik zugetan sind aber auch ein Herz für den WEISSEN RING haben, konnte Sabine Hemmerich (5. von links) um sich scharen.
“Unersättlich” zeigte sich das „WR-Sparschwein“, welches jeden Tisch aufsuchte. Die Gäste gaben gerne einen Obolus.