Coburg (Stadt + Kreis)
Menü

Staatliche Wirtschaftsschule Coburg spendet für den WEISSEN RING

29.12.2017

Sabine Hemmerich, Leiterin der Außenstelle Coburg, konnte von der Staatlichen Wirtschaftsschule Coburg eine Spende von 450 Euro entgegen nehmen. Überreicht wurde diese vom Lehrer Benjamin Puff. Dieser Betrag kam aus den Nikolausbasar der Schule zusammen, sagte Herr Puff. Sabine Hemmerich bedankte sich, dass der WEISSE RING mit dieser Spende bedacht wurde. Wie sie sagte, würden leider viele Frauen und Mädchen Opfer sexueller Übergriffe aller Art. Wenden sich diese Menschen an den WEISSEN RING steht ihnen dieser mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hilfreich zur Seite. "Wir treffen uns mit den Opfern an einem Ort, an denen sie sicher und unbeobachtet sind. Das kann in der Wohnung der Opfer oder an einem neutralen Ort sein", sagte Sabine Hemmerich. Die Hilfe des WEISSEN RING finde schnell, unbürokratisch und absolut vertraulich statt. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen Rechtsanwälte oder Therapeuten zu vermitteln, bekleiden Opfer auf Wunsch zur Polizei, Staatsanwaltschaft oder zum Gericht wenn es zu Verhandlung kommt, sind einfach Lotsen für Opfer in schwierigen Lebensituationen. "Nach Prüfung der Bedürftigkeit und auf Grund tatbedingter Notlagen kann der WEISSE RING auch finanzielle Unterstützung leisten", sagte die Außenstellenleiterin. Bedauerlich wäre, dass sowohl sexuelle Übergriffe als auch sonstige Straftaten im familiären Bereich statt fänden. "Fälle von häuslicher Gewalt sind nicht selten", so Hemmerich. In der Außenstelle Coburg wurden im zurückliegendem Jahr eine Vielzahl solcher Fälle bekannt und bearbeitet. Da wir Opfern auch mit Geld helfen ist es immer schön, wenn man Spenden bekomme, sagte Hemmerich.